Windows 8 im Windows 7 Look

Windows 8 ist toll, bunt, gradlinig und bootet schnell. Schneller als Windows 7. Aber auf dem Schreibtisch sind die bunten Kacheln und die für Tablets optimierte Bedienung eher etwas hinderlich. Mit wenigen Handgriffen kann man die Oberfläche wieder Richtung Windows 7 drehen.
Über die Desktop Ansicht gelangt man in die Systemsteuerung. Dort auf Systeme und Sicherheit -> Verwaltung.
Aufgaben planen auswählen -> Einfache Aufgabe planen und Namen vergeben.
Beim Anmelden ausführen wählen und als Aktion/zu startendes Programm explorer.exe angeben.

Dadurch wird bei der Anmeldung an Windows 8 sofort der Windows-Explorer gestartet, der in der Desktop-Umgebung (und eben nicht im bunten Start-Screen) ausgeführt wird.

Nun benötigt man noch ein kleines Zusatz-Tool: ClassicShell. Zu finden ist es auf der Projektseite unter http://classicshell.sourceforge.net

Damit wird ein „klassisches“ Windows-Startmenü erzeugt – schaut nett aus, tut was es soll und bietet alle bekannten Features.

Und schon kann man unter Windows 8 gleich wieder mit dem Desktop in gewohnter Weise arbeiten. Die Windows 8-typischen Menüs erreicht man weiterhin über die bekannten Ecken. Die Windows 8 Applikationen lassen sich bequem aus dem „Apps“-Folder des neuen Startmenüs aufrufen.

Viel Spaß
Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte folgende kleine Aufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.