Star Citizen – Around the Verse 2.20 – deutsche Zusammenfassung

Star Citizen Infos

In Folge 2.20 vom 25.02.1016 von Around the Verse (ATV) bringen uns Sandi Gardiner und Ben Lesnick wieder die News aus der Entwicklung von Star Citizen.

In dieser deutschen Zusammenfassung versuche ich wieder locker und frei übersetzt die wichtigsten Infos aus der Folge zusammenzutragen ohne Gerüchte in die Welt zu setzen. Los gehts: 

Wie immer, hier geht es zur Original-Folge:
https://robertsspaceindustries.com/comm-link/transmission/15216-Around-The-Verse

Diese Woche mal mit einem ganz neuen Intro mit kurzen News am Anfang und einem kurzen Gameplay Video. Irgendwie haben Sandi und Ben die Info bekommen, sie müssten noch mal erzählen, was ATV ist und was sie in der „Show“ erzählen. Nach dieser kurzen Einweisung erklärt uns Sandi, dass Star Citizen 2.1 die aktuelle Live-Version ist und Ben ergänzt, dass das Team hart an der Version 2.2 arbeitet. Die neue Version bringt physik-basierten freien Raumflug für Spieler, der „Sabre“ kann geflogen werden, der „Xi´An Scout“ steht im Hangar und das neue Reputations-System. Dieses und viele kleine weitere Funktionen sind seit letztem Montag im PTU. Die von der Community gefundenen Fehler werden so weit es geht gefixt und sie sind auf einem guten Weg…

Die PTU Version wird in Wellen ausgerollt und zwar an die Spieler, die in letzter Zeit am meisten getestet haben zuerst. In Zuge dessen wurde auch das Fehler-Bericht Tool etwas überarbeitet und es ist nun  noch einfacher, Bugs zu melden.

Die neueste Version von Jump Point, dem Abonnenten-Magazin ist im Abonnenten-Bereich verfügbar. Es berichtet über die Xi´An Scout von den Entwürfen bis zur Version im Hangar. Daneben gibt es einen Bericht über das Team welches die Raumstationen entwirft.

Das Schiff-Team hat zwei neue Schiffe in Angriff genommen und in den Foren einige Fragen an die Spielergemeinde gerichtet, wie denn das ein oder andere Detail aussehen könnte.

Am Mittwoch vergangener Woche gab es eine ATV-Bonus-Runde – eine Art Podiums-Diskussion mit den Story-Schreibern.

Weiter geht es mit den „News aus den Studios“:

Los Angeles:
In der letzten Woche wurde viel mit der neuen PTU-Version getestet. Die Fehler wurden sehr schnell an die Entwicklung zur Korrektur weitergegeben um den 2.2 Patch voran zu bringen. Es wird auch sehr intensiv an der Caterpillar gearbeitet. Bei den Charakteren ist der „Heavy Marine“ gerade in Arbeit. Hier wird es auch eine Art Tuturial-Suite geben. Mal sehen was wir in Zukunft davon erfahren.

Austin:
Jake Ross ist aus England zurück und bringt die News aus Texas. Auch in Austin wurde stark an der PTU Version für Patch 2.2 gearbeitet. So wurde ein „Public Crash Handler“ entwickelt.  Damit ist es einfacher, Fehler zu melden und den genauen Umstand besser zu beschreiben.
Es wurde der erste Schritt Richtung „persistentes Universum“ unternommen. Damit „merkt“ sich das Universum quasi die Dinge die der Spieler unternimmt. Das wird sich zuerst auf die Einkäufe des Spielers auswirken aber auch auf die Gesundheit und Gegenstände und natürlich auf den Ruf des Spielers. Die Aktionen im Spiel werden also bald Konsequenzen haben und das „getrolle“ von einigen Spielern wird sich damit wahrscheinlich von selbst erledigen 😉
Jake erzählt noch, dass der für die Beleuchtung der Hangar zuständige Mitarbeiter, jetzt wieder an den Hangars arbeiten kann nachdem er für einige Zeit abgezogen wurde um an einigen Schiffen mitzuarbeiten. So werden auch in Kürze zwei weitere Hangar-Versionen mit neuem Glanz erstrahlen.

Foundry 42, UK:
Aus England berichten diese Woche Tom Johnson und Nick Elms. Wenn ich Nick richtig verstanden haben wurden die Steuerungssysteme der verschiedenen Spielmodi (Raumflug, Raumspaziergang – ich muss unbedingt mal die vernünftige Übersetzung für EVA finden, First Person Shooter) überarbeitet, vereinfacht und angeglichen. Die Balance zwischen den Schiffen wurde auch weiter überarbeitet. Die Parameter wurden dann im Spiel verglichen  und analysiert und wieder überarbeitet. Das ist bei der Menge der Schiffe echt Arbeit.
Dann konnte ich noch verstehen, dass die Apps für das Mobi Glass weiter entwickelt wurden.

Also ich weiß ja nicht, wie es Euch geht – diese Engländer verstehe ich brutal schlecht. Die Sprechen mit einem Dialekt und einer Geschwindigkeit… puh – hart… 🙁

Foundry 42, Frankfurt:
Brian Chambers berichtet das sich viel um AI dreht. Also um die „künstliche Intelligenz“ die bei verschiedenen Objekten im Spiel zum Einsatz kommt. So z.B. bei Charakteren die einen Bereich verteidigen sollen oder die Patrouille laufen müssen. In diesem Zusammenhang wurde auch eine Audio-Erkennung eingebaut, so dass NPCs (Non Player Characters) auf verschiedene Geräusche (vom Spieler verursacht) unterschiedlich reagieren können. Und am PTU 2.2 haben sie in Frankfurt auch mitgemischt.
Auf System Ebene wird auch sehr viel mit AI gearbeitet um die Verfahren für die unterschiedlichsten Systeme im Spiel zur Verfügung zu stellen. Daneben wurde am Design für den Sauerstoffverbrauch für den Spieler gearbeitet – das scheint auch eine spannende Entwicklung zu sein.
Bei den Waffensystemen hat es eine Überarbeitung gegeben. Mittlerweile sind alle bisherigen Waffen mit den richtigen Maßen für alle Schiffe indiziert, so dass sie dann auch richtig und in der richtigen Größe an den Schiffen montiert werden.
Jetzt wird daran gearbeitet die Granaten auf das neue Material-System umzustellen und den LoD (Level of Detail) anzupassen.
Natürlich wird die CryEngine immer weiter optimiert um die Anforderungen an das Spiel noch besser umzusetzen.
Die Filmsequenzen, die im Hintergrund ablaufen und für die Atmosphäre in den verschiedenen Gebieten sorgen sollen, werden durch einen weiteren Mitarbeiter bearbeitet.
Mit einem Hinweis, dass er seine Zeit schon wieder überzogen hat (er hat also nicht nur die Frisur von Thomas Gottschalk 😉 ) verabschiedet sich Brian und er versucht nächste Woche einen Techniker mitzubringen – aber die Jungs sind immer so verdammt eingespannt…
Im Around the Verse Interview mit Jared Huckaby ist diese Woche Vincent Sinatra, QA Lead in Los Angeles. Als Leiter der Qualitätssicherung sorgt Vincent mit seinem Team dafür, dass das Spiel Spaß macht und vernünftig läuft. Im Interview geht es also um die Qualität und welches Team sich um welche Bereiche im Spiel kümmert. Immerhin gibt es in drei Studios ein QA-Team und in Frankfurt wird dieses gerade aufgebaut. Ich spare mit hier wieder die komplette Wiedergabe des Interviews.

Nach dem Interview wurde ein Stück aus der StarMap-Ankündigung eingeschnitten. Wahrscheinlich erfährt die Map auf der Webseite zu wenig Aufmerksamkeit. Ganz ehrlich – die ARK StarMap ist ein richtig cooles Tool und ist im Browser wahnsinnig schön umgesetzt. Aber das Ding ist nach 10 Minuten sowas von langweilig… Das wird sich ändern, wenn die Spieler es brauchen. Aber zur Zeit kann man dort wirklich nur hin und her klicken und trockene Infos zu Objekten im All abfragen…
Vielleicht noch interessant, die Liste der unterstützen Browser für die ARK Star Map:

  • Chrome 43+
  • Firefox
  • Safari 8+
  • Internet Explorer 11+
  • *mobile Geräte werden noch nicht unterstützt.

Eine Rubrik, die es früher schon mal gab, bekommt eine neue Folge: „Die wundervolle Welt von Star Citizen“. Diesmal mit einem Interview mit dem Twitch-Streamer DEEJAY-KNIGHT. Er macht das Ganze jetzt seit 10 Monaten und erzählt eine Menge rund um seinen Stream. Ich spare mit hier wieder die komplette Wiedergabe des Interviews.

MVP: „JOSH KBOSH“ hat auf einer Webseite viele Videos zusammengestellt und damit eine „Komplette Anleitung für Star Citizen“ geschaffen –>
https://apps-courses.beame.io/widget/item/course/josh-kbosh/star-citizen-complete-tutorial

Den „Art Sneek Peek“ gibt es im Video ab 37:29. Diesmal was von der MISC Reliant: Work in Progress – dreht sich in schönen Farben…

MISC Reliant - Work in Progress
MISC Reliant – Work in Progress

Das war es auch schon wieder mit der Ausgabe – wir warten auf mehr…
Bis dahin viele Grüße, Frank

Ach ja: schaut Euch die Outtakes am Ende an 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte folgende kleine Aufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.