Sommerferien – viel zu wenig Zeit

Jetzt sind schon wieder die Sommerferien angebrochen. Die Kinder sind happy. Die erste Woche ist auch schon vorbei und die Große hat die Zeit schon sehr genossen. Spätes Aufstehen, keine großen Aufgaben und einfach in den Tag leben. Das könnte mir auch gefallen.  Den Kleinen, der jetzt ja gar nicht mehr so klein ist, hat es in der ersten Woche ziemlich gebeutelt. Margen-Darm-Virus – war nicht unbedingt seine beste Ferienwoche. Da aber noch fünf Wochen anstehen, wird er das sicher nachholen.

Und bei mir? Die Ferienzeit wird mir hoffentlich wieder etwas mehr Gelegenheit bieten, an meiner Seite und dem Blog zu arbeiten. Von den Millionen von PageViews bin ich zwar noch ein ganzes Stück entfernt, aber so ganz habe ich mein Vorhaben noch nicht aufgegeben. Ich bin zwar mit der Organisation des Schreibens im Alltag noch kein Stückchen weiter gekommen, den Kopf in den Sand stecken werde ich jedoch auch nicht. Zumal sich in den letzten Wochen so viele Themen angestaut haben 😉 Vorne weg sicherlich StarCitizen. Dem Spiel werde ich einen Besuch abstatten und natürlich nachschauen, was sich alles so getan hat.

Auch „The Division“ ist in der letzten Zeit viel zu kurz gekommen. Das habe ich erst gar nicht auf meine Platte bekommen. Dafür aber ganz unverhofft wieder Minecraft. Die Beta-Version für Windows 10 hat es dank meiner Tochter den ein oder anderen Abend auf den Bildschirm geschafft und wir haben gemeinsam die ersten kleinen Bauwerke gebastelt und uns vor den Monstern, Spinnen und Zombies in Sicherheit gebracht.

An meinem Software-Projekt habe ich auch kein Stückchen arbeiten können und mir läuft da ein wenig die Zeit davon. Dafür gab es aber ganz viele andere Sachen, die mittlerweile rund um Haus und Hof erledigt sind. Ein schlechtes Gewissen habe ich daher nicht.

Insofern steht also in den Ferien wieder so einiges auf dem Programm und ich werde wieder mit dem Laptop bewaffnet vom Camping-Platz aus meine kleinen Beiträge schreiben. Ich hoffe, das WLAN auf dem Platz hält, was auf der Webseite versprochen wird und ich muss nicht wieder drei Stunden vor irgend einem Toilettenhäuschen sitzen um einen Beitrag hoch zu laden.

Die nächste Woche wird es mit Arbeit und dem ganzen organisatorischen Zeug noch mal etwas angespannter, danach kann es nur noch besser werden 😉

Für heute erst mal genug – bis bald

Frank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte folgende kleine Aufgabe lösen: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.